Träumen, Gruseln, Fantasieren...

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Tannöd von Andrea Maria Schenkel

Kurz ein paar Worte zu diesem Buch (Debüt der Autorin): es erhielt den 1.Platz beim Deutschen Krimipreis 2007 und wird in der Presse hochgelobt. Es geht um einen bestialischen Mord auf einem einsamen Einödhof. Erzählt wird die Geschichte anhand von Zeugenaussagen. Die Dorfbewohner sind einfache Menschen, auf den Nachbarn immer ein Auge gerichtet aber vor Ungerechtigkeit werden die Augen verschlossen. Und Unrecht ist ganz sicher was auf dem Hof passiert ist die letzten Jahre. Viel mag ich garnicht dazu schreiben, dann wäre ja fast alles verraten, nur soviel - es geht um ein Familiendrama mit Auswüchsen die sich irgendwann verselbstständigen, der Mord ist dann nur die Krönung des ganzen ...

Meine Meinung: ein netter Krimi, interessant geschrieben aber keines Falls wird er dem Preis und den überschwänglichen Kritiken gerecht. Mir gefällt die Schreibweise gut, ist mal was anderes und es fällt dadurch schon heraus aus dem normalen Krimiraster.

Spannung kommt schon auf aber nicht genügend und die Auflösung kommt auch nicht wirklich überraschend. Alles in allem ein Buch für einen Abend (wenn kinderlos ;-) ). Nett aber kein Muss, das nächste Buch von Frau Schenkel lese ich vielleicht, aber auch nur, wenn es auch in der Bücherei zu haben ist ...

ISBN 9783894014797 Verlag: Nautilus

23.1.08 11:41

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL