Träumen, Gruseln, Fantasieren...

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Jeder kann channeln - Eine sichere Anleitung zur Erweiterung der eigenen Intuition von Tony Neate

Zum Autor: Tony Neate ist Mitbegründer der "School for Channelling" in Worcestershire. Er arbeitet als Therapeut in London und leitet internationale Workshops für Channeling, Heilen und Stress-Management.

Zuerst erzählt Tony Neate etwas aus seinem Leben, wie überhaupt sein Interesse an Spirituellem geweckt wurde. Er erzählt von Erfahrungen die er in seiner Jugend gemeinsam mit Freunden gemacht hat und wie er in den letzten Jahrzehnten mit Channeln sein Bewusstsein erweitert hat.

Man erfährt dass die Menschen schon seit Jahrhunderten channeln. In historischen Aufzeichnungen liest man immer wieder von Medien, Hellsehern, Schamanen, Mystikern, Propheten, Gurus usw., diese taten und tun nichts anderes ! Einfach alle Kanäle öffnen, Energie fließen lassen...

Ich habe endlich mal kurz, präziese und gut zussamengefasst das Wichtigste über die Aura gelernt. Aura = energetisches Kraftfeld welches den Zustand unseres Geistes und unserer Emotionen widerspiegelt, Schutz gegen störende Einflüsse. Die Aura kann man fühlen,sehen, spüren, riechen und sogar in ihrer Resonanz hören. Anhand leichter Übungen kann man lernen die Aura des Partners zu sehen, zu berühren und zu verstehen. Dass versuche ich bestimmt mal. Auch geht es um Karma, was folgender Satz besonders gut ausdrückt: "Unsere Aura spiegelt alles wieder, was wir sind und was wir bisher waren."

Besonders wichtig ist die Vorbereitung auf das Channeln. Übungen sollen das Channeln leichter und vor allem sicher machen. Schließlich möchte man diese Erfahrung ja geniessen und das Wichtigste ist die Kontolle zu behalten. (Übungen: Fokussieren, Verwurzeln, Verbinden mit Himmel und Erde etc.)

Es folgen einfache Erklärungen zu Geist, Astralkörper und Chakren. Die Chakren werden ausführlicher und recht gut erklärt. Also für was Stirn- Hals- Herzchakra usw. stehen, welche Farbe sie haben und wo sie liegen. Gefallen hat mir der Absatz über Planetenchakren. Ein einleitender Satz: "Was der Planet erlebt, erleben auch wir, und was die Menschheit erlebt, beeinflusst auch den Planeten in seiner Gesamtheit." Wieder gibt es verschiedene Übungen zum Ausgleich der Aura, der Chakren und der Astralkörper. Und auch Meditationen.

Ein sehr wichtiges Kapitel widmet sich dem psychischen Schutz wärend dem Channeln. Denn es gibt auch negative Energie welche uns schaden kann, deshalb muss man Schutzmethoden kennen und anwenden können. Ausdrücklich wird vor dem Channeln gewarnt, wenn man keine starken und deutlichen Grenzen setzen kann (auf physischer, mentaler und spiritueller Ebene), denn man kann so immer wieder negative Energie auf sich ziehen. Als Schutz kann ein persönliches Mantra dienen (z.B. "Ich wünsche in Ruhe gelassen zu werden" ), oder man wählt eine Farbe die einen schützt oder ein Symbol, Kreis, Kreuz etc. . Es gibt viele Tipps die das Channeln leicht und sicher machen, welche man ernst nehmen sollte. Auch gibt es sehr schöne einfache Übungen zum Reinigen, Erden etc. . Wichtig sind die Übungen die man mit einem Partner durchführt, denn später channelt man gemeinsam. (Einer ist der Channel, der andere der Beschützer.)

Dann geht es ans Channeln selbst. Raumgestaltung, Körperhaltung und alles andere dass man beachten soll. Der Partner/Beschützer kann dann wären dem Channeln Fragen stellen. "Dürfen wir dich bitten uns etwas von dir zu erzählen ?" oder "Bist du ein Geistführer der gekommen ist, um ihm/ihr bei einem Problem zu helfen ?" Es gibt verschiedene Arten des Channelns, so weiß man nicht immer was man wärenddessen gesagt hat. Der Partner kann es einem dann später mitteilen.

Doch welches sind die Auswirkungen des Channelns. Für jeden können es andere sein. Doch eines haben sie wohl gemeinsam, wenn ich alles richtig verstanden habe. Blockaden können gelöst, Barrieren durchbrochen, die Sensitivität gesteigert werden. Liebe und Ruhe werden geschenkt und die Kreativität wird zum fliessen gebracht. Auch können körperliche Probleme gelöst werden oder Beziehungsprobleme besser bearbeitet werden.

Man stellt Kontakt her zu anderen Bewusstseinsebenen, zu unserem persönlichen Geistführer. Er unterstützt uns und begleitet uns unser Leben lang. Viele Menschen nennen ihn Schutzengel. Beim Lesen dieses Kapitels hatte ich ein warmes Bauchgefühl, obwohl ich mich noch nie mit meinem Schutzengel beschäftigt habe, schade eigentlich...

Natürlich werden auch die Zweifel angesprochen. Ist das alles nur meine Fantasie ? Aber Zweifel sind wohl auch notwendig, man soll sie als positive notwendige Motivation nutzen, um als Channel kritischer zu werden.

Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und aufgesaugt. So viel neuer Input, was ein Glück das ich inzwischen offen bin für esoterische Themen und keine Scheu mehr davor habe, mich mit all den aufregenden Dingen zu beschäftigen. Ein tolles Buch für Anfänger, einfühlsam und verständlich geschrieben. Auf jeden Fall ein Buchtipp für alle die mehr wissen möchten, von Dingen die über unser normales Denken hinausgehen...

Image Hosted by ImageShack.us

14.12.06 17:55

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lucidique / Website (17.12.06 22:10)
Hallo Jonachen

Wieder so eine tolle Rezi und schön das du auch immer gleich schreibst für wen es geeignet ist und das du dich selbser erst etwas darauf einlassen musstest. Es hört sich ehrlich interessant an, auch wenn ich diese Sache mit dem "Geistführer" erst etwas komisch fand. Da du es ja schon einmal probiert hast, ist es so etwas wie meditieren oder doch eher wie Hypnose? Und was genau kann so gefährlich sein?

Liebe Grüsse... die neugierige Luci


(18.12.06 15:25)
Hallo Luci,
ich hab das Channeln an sich noch nicht ausprobiert ! Ich fühle mich da noch nicht so bereit zu. Erst muss ich die ganzen Übungen aus dem Buch machen - mit meinem Freund zusammen. Ich stelle mir den Zustand tranceartig vor. Solche Zustände sind allgemein nicht "ungefährlich", es gibt Menschen die dann ganz schwer zurückkommen oder man erlebt/sieht etwas Schlimmes und gerät in einen Schockzustand. Die Sache mit dem Geistführer kann ich erst beurteilen wenn ich es selber ausprobiert habe. Der Geistführer ist wohl der sogenannte Schutzengel. Was er/es aber genau ist, kann ich noch nicht sagen. Bei meiner Rückführung habe ich auch ein Wesen gesehen/gespürt, sah wie eine Wolke aus, oder wie Rauch. Ich berichte mal wenn ich mehr weiß !
Liebe Grüße !


Lucidique / Website (19.12.06 15:50)
Okay, dann gedulde ich mich so lange. Hört sich jedenfalls alles sehr interessant an, aber auch ein bisschen gurselig... nicht das du dann einen Schock bekommst...

Naja jedenfalls liebe Grsse von Luci